Adventgemeinde Lahr

22.04 | Open Doors - Wo der Glaube einen hohen Preis kostet (Gastvortrag)

Wir laden jeden Interessierten recht herzlich zu den Vorträgen über die Christenverfolgung ein. Die Bibel gibt auch für die Endzeit Hinweise, dass die Verfolgung gerade kurz vor der Wiederkunft stetig zunehmen wird. Kaum eine Organisation ist für das Engagement von verfolgten Christen so bekannt, wie Opendoors. Daher freuen wir uns, dass Opendoors uns einen Einblick in die akute Thematik aus erster Hand gewährt.

Sa. 22.04.2017
16:00 Uhr: Hintergründe von Christenverfolgung
19:00 Uhr: Zeugnissse verfolgter Geschwister

Ort:
Adventgemeinde Lahr

Thema: Wo der Glaube einen hohen Preis kostet.
Ein Vortrag der Einblicke in die derzeitig weltweite Christenverfolgung ermöglicht. 
Sprecher: Peter Kinast, von Open Doors Deutschland.


Über Open Doors:
Schätzungsweise 100 Millionen Christen werden weltweit aufgrund ihres Glaubens verfolgt. Open Doors ist als überkonfessionelles christliches Hilfswerk seit fast 60 Jahren in mehr als 50 Ländern im Einsatz für verfolgte Christen. Jährlich veröffentlicht Open Doors den Weltverfolgungsindex, eine Rangliste von Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Projekte von Open Doors umfassen die Bereitstellung von Bibeln und christlicher Literatur, Hilfe zur Selbsthilfe, Ausbildung von Gemeindeleitern, Engagement für Gefangene, Nothilfe und die Unterstützung von Familien ermordeter Christen. Mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit informiert das Werk in Publikationen und mit Vorträgen über Christenverfolgung und ruft zu Gebet und Hilfe für verfolgte Christen auf. Die Arbeit von Open Doors Deutschland e.V. wird durch Spenden finanziert. Das Werk trägt das Spendenprüfzertifikat der Deutschen Evangelischen Allianz.

Download: Flyer zur Veranstaltung