Adventgemeinde Lahr

AGAPE´S WIRKEN

Quelle Agape ließ vernehmen:

"Lasst uns hervorbringen einen breiten Strom voll und ganz von unserem Wasser."

Ein guter Gedanke!

Agape sucht immer das Gute.

Sie gibt alles - fließend und überfließend.

Der Strom durchflutete das Land,

und alles ward fruchtbar und anmutig.

 

Da träufelte von Reichtums Macht etwas in den Strom.

Ein süßes Aroma: mehr wissen, mehr können, mehr haben.

Doch der Strom verfärbte sich,

der Grund war nicht mehr klar,

das Wasser wurde gewaltig und unbändig,

riss alles mit sich und nieder.

 

Darüber war die Quelle maßlos traurig,

aber verzagte nicht und versagte nicht.

Agape leidet nicht unter gestörtem Selbstbewusstsein

und ist der Unbezwingbarkeit ihrer linden Macht gewiss;

ist erfinderisch,

ist weise

und fragt nicht nach Lohn.

Doch ist ihre Frucht steter Gewinn.

 

So mengte sie einen Tropfen Urquell in den Strom -

nur ein Tropfen

und siehe, wo Strom und Tropfen sich berühren

entsteht ein Neues:

Leiden kann den Strom nicht länger trüben,

Unrecht kann sich nicht länger halten

und Hass läuft sich tot wie die Woge am Strand.

Denn Agape reagiert nie - sie agiert nur stets

...und der Strom bleibt klar.                    

                                                    GB