Adventgemeinde Lahr

Wiederkunft

Auf diese Frage werden viele bibelkundige Christen antworten: „Niemand! In der Bibel steht: Er kommt wie ein Dieb in der Nacht. Wir wissen nicht wann, nur, dass er kommt und dass er bald kommt."

Stimmt das? Was sagt die Bibel dazu? Wir lesen in 1. Thes,5,18-21

  1. seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.
  2. Den Geist dämpft nicht.:
  3. Prophetische Rede verachtet nicht. 
  4. Prüft aber alles und das Gute behaltet.

Alles prüfen, nicht schlecht! Prophetische Rede nicht verachten ist auch wichtig! Prophetische Rede zu verachten ist bereits eine Form, den Geist Gottes zu dämpfen! Und dieser Prozess würde dem Willen Gottes, in allen Dingen dankbar zu sein entgegenwirken.

Lies z.B. dazu Jesu Aussage, die ihn in seiner Predigt tief bewegt hat: „Jerusalem, Jerusalem, die du tötest die Propheten und steinigst, die zu dir gesandt sind! Wie oft habe ich deine Kinder versammeln wollen, wie eine Henne ihre Küken versammelt unter ihre Flügel; und ihr habt nicht gewollt!" (Mt.23, 37). Warum wurde Jerusalem 70 Jahre später vernichtet? Weil die jüdische Priesterschaft die Botschaften der Propheten nicht angenommen hat; so haben sie den Messias, der vor ihnen stand, auch nicht erkannt. Sie hatte ihre eigene Vorstellungen von ‚Messias'. Obwohl sie davon überzeugt war, die bessere Verkündigung zu haben, endete ihre Strategie mit der Vernichtung Jerusalems. So ein Versagen sollte sich nicht wiederholen. Gottes Boten zu verwerfen, würde für die Gemeinde Gottes sehr verlustreich sein.

Also beginnen wir jetzt zu prüfen, was mit der Wiederkunft Jesu zu tun hat.

Um biblische und besonders prophetische Texte bedeutungsgemäß zu verstehen, ist es wichtig das hebräische Denken anzuwenden; das heißt, nicht analytisch zu hinterfragen was der Text bedeuten könnte, sondern den Text in seinem gesamtbiblischen Zusammenhang zu erkennen (d.i. die adventistisch anerkannte Studiermethode).

a) In Amos 3,7 steht: „Gott der HERR tut nichts, er offenbare denn seinen Ratschluss den Propheten, seinen Knechten."